schliessen
deutsch francais italiano
26.07.2011 08:35

Pseudotuberkulose und -Sanierungsprogramm für Ziegen

Marion Köfler

 

Mit der CAE-Sanierung in der Schweiz in den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts
und den damit verbundenen Massnahmen (mutterlose Gitziaufzucht) ist auch die Pseudotuberkulose grössten­teils aus unseren Ziegenbeständen verschwunden. Heute ist diese Krankheit aber wieder auf dem Vormarsch.


26.07.2011 08:35

Fütterung von Esparsette bei Ziegen - Effekte auf innere Parasiten und Milch!

Felix Heckendorn

 

Verschiedene in der Schweiz durchgeführte Versuche haben gezeigt, dass die Verfütterung von Esparsette innere Parasiten beim Schaf reduziert. Untersuchungen aus Frankreich weisen darauf hin, dass ähnliche Effekte der Esparsette auch bei der Ziege nachweisbar sind. Im Rahmen eines Interreg IVa Projekts zwischen der Schweiz und Frankreich wurden während zwei Jahren weitere Versuche zum Thema bei der Ziege gemacht. Einerseits wurde untersucht, wie sich die Fütterung auf die Milchleistung und den Parasitenbefall der Tiere auswirkt. Anderseits wurden verschiedene Möglichkeiten geprüft, die Esparsette in die Fütterung zu integrieren.

Vorschau Forum 9/2014

Aufzucht und Mast von Milchschaflämmern in der Schweiz


Die Heidschnucke, ein urtümliches Schaf!

 

 

Rückblick

 

Forum 9/2014

Überblick über die CAE-Situation in der Schweiz

 

Erbfehler bei Ziegen: ein Problem?

 

Herdensanierung bei Moderhinke ohne Antibiotika: der einzig richtige Weg


 

mehr ...