schliessen
deutsch francais italiano
01.11.2017 10:32

Infektionskrankheiten beim Hirsch

Sara Murer


Infektionskrankheiten sind neben Parasitenbefall die Hauptursache für Jungtierverluste in Schweizer Hirschgehegen. Entscheidend für den Verlauf einer Infektionskrankheit ist die Fähigkeit des körpereigenen Abwehrsystems, den Erreger zu eliminieren. Hirsche kommen – wie andere Wiederkäuer auch – ohne schützendes Immunsystem zur Welt. Durch die Aufnahme der Kolostralmilch kurz nach der Geburt erhalten die Kälber für die ersten Lebenswochen einen Schutz durch mütterliche Abwehrstoffe. Durch Kontakt mit Erregern aus der Umwelt wird nach und nach das körpereigene Immunsystem aufgebaut.


01.11.2017 10:32

Ständige Wachsamkeit gegenüber der Moderhinke

Elise Frioud


Das Auftreten der Moderhinke ist für Schafhaltungen mit einem erheblichen Mehraufwand verbunden, bis die Gesundheit der Herde wiederhergestellt ist. Der Ursprung der Ansteckung ist nicht immer bekannt, deshalb ist eine stetige Wachsamkeit im Alltag erforderlich, um Neuinfektionen zu vermeiden, wie die Schafhalter Jérôme Vannay, Morgins, und Sébastien Granger, Val d’Illiez, bestätigen.

Forum 9/2019

Die Fütterung planen mit bekannter Futterqualität

 

Trächtigkeitsdiagnostik mit Ultraschall beim Schaf

 

Rückblick

Forum 8/2019

Empfehlungen für den Stallbau in der Milchschafhaltung 

 

Bovines Virus Diarrhö Virus: Ein Rindervirus im Schaf?

mehr ...