schliessen
deutsch francais italiano
01.03.2018 08:10

Die Esparsette, eine interessante Futterpflanze für Kleinwiederkäuer

Rainer Frick

Die Esparsette (Onobrychis viciifolia) ist eine wenig anspruchsvolle, eiweissreiche Futterleguminose. Sie liefert ein schmackhaftes, gut verdauliches Futter und weist ausserdem hohe Gehalte an Tanninen auf, welche eine positive Wirkung auf die Tiergesundheit haben. Esparsette wird entweder in Reinsaat oder in Mischung mit Gräsern angesät. 


01.03.2018 08:10

Fütterungsumstellung: Von der Winterfütterung auf die Grünfütterung

Marc Boessinger

Ziele der Schaf- und Ziegenfütterung sind, die Fütterung im Jahresverlauf wiederkäuer- und leistungsgerecht, hygienisch einwandfrei und kostengünstig zu gestalten. Rein aus ökonomischen Überlegungen ist es deshalb sinnvoll, die Kleinwiederkäuer im Frühjahr nach der Winterstallhaltung so rasch wie möglich auf Weidegang umzustellen oder mit dem Eingrasen zu beginnen. Aber Vorsicht, ein allzu abrupter Wechsel vom mehrheitlich dürrfutterbetonten Winterfutter auf das junge Grünfutter auf der Weide, ohne eine entsprechende Angewöhnung bzw. eine Übergangsfütterung, kann der Tiergesundheit sehr abträglich sein und zu massiven Problemen führen. Es gilt demnach ein paar Grundsätze der Umstellungsfütterung zu beachten, auf die nachfolgend eingegangen wird.

Forum 6/7 2018

Gesundheitliche Situation von Gehegewild in der Schweiz

 

Refugium: Entwurmen mit Bedacht

 

Rückblick

Forum 5/2018

Ablauf von Übergangsfristen bei Schafen und Ziegen

 

Elektrische Weidezäune als effiziente Herdenschutzmassnahme

mehr ...